Ausstellung: Kunst aus der Traumaarbeit

Jede vierte Person, die in der Schweiz als Flüchtling anerkannt ist, muss mit den Folgen systematischer Gewalt wie Folter leben. Vom Montag, 3. April bis Donnerstag, 13. April wurden im Kirchgemeindehaus Bilder aus der Kunsttherapie des Ambulatoriums für Folter- und Kriegsopfer des SRK ausgestellt. In der Ausstellung zu sehen waren eindrückliche Bilder, die die Kunsttherapeutin Olgu Cevik zusammen mit PatientInnen  erschaffen hat.
Sehen Sie hier Bilder von der Vernissage und des anschliessenden Podiumsgesprächs mit mit der Kunsttherapeutin Olgu Cevik, den PatientInnen und Ali Biçer. Moderation: Aline Berger. Vikarin.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Reformierte Kirchgemeinde Zollikofen - Lindenweg 3 - 3052 Zollikofen - Tel. 031 911 35 24 - info@refzollikofen.ch