Weltwassertag 22.März

Der Weltwassertag vom 22. März  feierte das Wasser und hat thematisiert, dass zurzeit 2,2 Milliarden Menschen ohne Zugang zu sauberem Wasser leben müssen.
Die Vereinten Nationen haben sich zum Ziel gesetzt, dass alle Menschen bis ins Jahr 2030 Zugang zu Wasser und Sanitärversorgung haben.
Bereits im November 2020 hat die UN-Water zu einer digitalen Kampagne aufgerufen.

Wir haben Menschen in Zollikofen dazu aufgerufen, uns Ihre Gedanken zum Thema Wasser und unseren Umgang damit zu senden.
Sie finden diese Gedanken hier. 

 

Auf dem Titelbild sehen Sie einen Brunnen, den Ueli Thierstein anlässlich des Weltwassertages gebaut hat:
«Dieser Brunnen aus einer alten Birke soll die knappe Ressource Wasser symbolisieren. In der Birke liegt das Grundwasser, welches nach oben abgepumpt wird. Das Abpumpen verursacht Spritzer, welche aus dem Brunnen fallen, zugleich sickert das Wasser aus den Poren dieser alten Birke heraus. Durch die Sonne wird das Wasser zusätzlich verdunstet. Nach einiger Zeit ist kein Wasser mehr in diesem Brunnen. Diese Skulptur soll zum Denken anregen, zu Nachdenken über den Wert des Wassers und das es begrenzt ist»

 

 

Unser Kontakt: Marc Ugolini, Soziokultureller Animator