Vor einem Jahr verstarb in der Schweiz die erste Person an den Folgen der Covid-19 Erkrankung.
Seither prägt die Pandemie weitgehend unser Leben.

Am Freitag, 5. März werden schweizweit Kirchen mit einer Schweigeminute und Trauergeläut den Coronaopfern gedenken.
Die Evangelisch-reformierte Kirche Schweiz, die Schweizerische Bischofskonferenz
und die Christkatholische Kirche Schweiz empfehlen,dem Aufruf des Bundespräsidenten zu folgen.

Wir wollen das Gedenken nutzen, um einen Moment innezuhalten,
um an die über 9‘000 Virusopfer, ihre Angehörigen, die Kranken und alle, die sie unterstützen,
zu denken und um Kraft und Hoffnung zum gemeinsamen Weitergehen zu schöpfen:

12 Uhr 00
Schweige- und Gebetsminute

12 Uhr 01
Trauergeläut während 9 Minuten in Anlehnung
an die während der Pandemie rund 9‘000 Verstorbenen