Eintreten - Austreten - Dabei bleiben?

Hier eine kurze Zusammenfassung unserer Aktivitäten, die von den Mitgliedern unserer Kirche getragen und finanziert werden.

 


Was wir tun

Unser Auftrag ist es, unseren Glauben in Unterricht für Kinder und Erwachsene, in Gottesdiensten und weiteren geeigneten Veranstaltungen zu verbreiten.
Unser Auftrag ist es, unseren Glauben in der Seelsorge, in Lebensberatung, im Kümmern um Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Alte zu leben. Dies kann in Einzelgesprächen, in der Arbeit in Gruppen und in gottesdienstlichen Feiern geschehen.
Unser Auftrag ist es, uns um Menschen in Notsituationen zu kümmern und ihnen beizustehen – unabhängig von Herkunft, Geschlecht und Religion.
 
Um unseren Auftrag erfüllen zu können, brauchen wir Sie. Wir brauchen Menschen, die unsere Anliegen unterstützen und mittragen, so bekommt unser Auftrag Gewicht und Legitimation.

Finanzen

Wir verwalten ungefähr 1.8 Millionen Franken jährlich treuhänderisch. Unsere Haupteinnahmequelle sind die Kirchensteuern unserer Mitglieder. Je ungefähr ein Drittel unserer Finanzen setzen wir für die Personalkosten, die Sachausgaben und für die Beiträge an in- und ausländische Organisationen ein, die unseren Auftrag im Kanton, der Schweiz und weltweit wahrnehmen.

 
Der Aufwand für das Personal kommt vor allem den Menschen in Zollikofen zu Gute. Dank unseren Angestellten können wir zu den Menschen hingehen und sie besuchen. Unsere Angestellten bestreiten ein weitfächriges Programm, das ganz verschiedene Menschen anspricht. Und wir brauchen Angestellte, welche sich im Hintergrund um Organisation und Finanzen kümmern.
 
Der Sachaufwand ergibt sich durch die ungedeckten Unkosten unserer Veranstaltungen, durch unser Engagement in der kirchlichen Unterweisung (KUW), und durch die Gebäude (vor allem Kirchgemeindehaus und Kirche), welche der ganzen Bevölkerung von Zollikofen zur Verfügung stehen.

Unabhängige Studien haben gezeigt, dass die Schweizer Kirchen sehr haushälterisch mit dem Geld umgehen. Ein Franken, der der Kirche im Rahmen von Spenden und Kirchensteuern zu Gute kommt, entfaltet in etwa die doppelte Wirkung – auch Dank dem grossen Einsatz vieler Freiwilliger.


Haben Sie weiterführende Fragen?

Bitte suchen Sie das Gespräch mit einem Mitglied des Kirchgemeinderates oder mit einer Pfarrerin. 

Wir beraten Sie auch in Fragen der Kirchenmitgliedschaft gerne!