«Zu Ende denken …»

Lebensende, Sterben, Abschiede und Trauer

Die Veranstaltungsreihe der Reformierten Kirchgemeinde und der Katholischen Pfarrei St. Franziskus will hinführen zum Nachdenken und zum Gespräch zwischen den Generationen zum Thema Lebensende, Abschiede und letzte Wünsche.
Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung nicht nötig.

 

Anlässe zum Thema: 

Theaterprojekt «Gift und Gnade» oder «vom Sterben und Überleben»
Freitag, 11. November, 19 Uhr in der reformierten Kirche Zollikofen

Lilian Naef, Eva Mann und Markus Amrein, drei professionelle Theaterschaffende, beschäftigen sich mit den Themen Tod, Abschied und Trauer. Welchen Platz haben Trauerprozesse in unserem Leben? Dabei sind sie auf das Theaterstück «Gift. Eine Ehegeschichte» der jungen Holländerin Lot Vekemans gestossen. In diesem Zweipersonen-Stück betrauert ein Ehepaar auf sehr unterschiedliche Weise den Verlust des gemeinsamen Kindes.

Die Zuschauenden sitzen auf einzelnen Stühlen, lose um eine leere Mitte. Eine Frau und ein Mann spielen das Theaterstück. Nach dem Stück bleiben der*die Schauspieler*in mit dem Publikum im Raum sitzen. Sie legen ihr Kostüm ab und eröffnen zusammen mit der Regisseurin einen Dialog mit den Anwesenden. Ein Raum tut sich auf, in dem persönliche Erfahrungen und Gedanken geteilt werden können.

Die Themen des Stücks – Tod, Trauer, Schicksal, Versöhnung, Heilung – betreffen uns alle.

 

«Living Books» – die lebenden Bücher
Dienstag, 15. November, 14.30 Uhr, im reformierten Kirchgemeindehaus Zollikofen

Leitung: Dubravka Lastric

Unser Leben wird immer wieder von den Begegnungen mit den anderen Menschen bereichert, begleitet oder sogar geprägt. Hinter den Gesichtern unserer Mitmenschen verstecken sich einfache, bunte, witzige und manchmal auch spannende Geschichten aus Ihrem Leben.Wir laden Sie ein, an einigen Lebensgeschichten und Erzählungen der Menschen unserer Gemeinde beizuwohnen. Sie werden uns beim Kaffee und Kuchen aus ihrem Leben erzählen und so eine Plattform für den Austausch und Gespräche bieten.

 

Friedhofbegehung
Samstag, 26. November, 14.30 Uhr, beim Eingang zum Friedhof Zollikofen

Leitung: Antonia Köhler-Andereggen und Sophie Kauz; Brigitte Hasenberger, Sachbearbeiterin Bestattungsamt

Wir besuchen an diesem Nachmittag den Friedhof. Dabei lernen wir die verschiedenen Arten und Orte der Bestattungen (Erdbestattung, Urnenhain, Sternenwiese, Gemeinschaftsgrab, Blumengrab, …) kennen.
Bei einem wärmenden Kaffee im reformierten Kirchgemeindehaus kommen wir über die Gestaltung von Abschieden und Ruhestätten ins Gespräch und fragen uns nach unseren eigenen Wünschen.

 

Die ökumenische Reihe wird organisiert und geleitet von:

  • Antonia Köhler-Andereggen, Altersarbeit,
    Reformierte Kirchgemeinde, 031 911 71 41, antonia.koehler@refzollikofen.ch
  • Dubravka Lastric, Seniorenarbeit, Pfarrei St. Franziskus,
    031 350 14 38, dubravka.lastric@kathbern.ch
  • Joanna Mühlemann, Pfarrerin, Reformierte Kirchgemeinde,
    031 911 81 21, joanna.muehlemann@refzollikofen.ch
  • Sophie Kauz, Pfarrerin, Reformierte Kirchgemeinde,
    031 911 02 05, sophie.kauz@refzollikofen.ch